A N M E L D U N G
 Programm 2006
 Besucher-Service
 Allgemeine Information
 Anmeldung
 Basel-Stadt
 Anreise
 Flugverkehr
 Hotels
 Feedback
 Medienservice
 Medienmitteilungen
 Medienpartner
 Werbung
 Events und Projekte 2006
  Geistheilung live
 Nacht des Heilens
 Autorenwettbewerb



 

 

Sponsoring

Die «Snowlion Center Schulen»
Die wohl intensivste, anspruchsvollste und längste Ausbildung in Geistigem Heilen, zumindest im deutschsprachigen Raum, bieten die «Snowlion Center Schulen» an. Heilen lernt man hier berufsbegleitend vier Jahre lang, auf einem Weg, der schliesslich zu «Psychospiritueller Körper- und Energiearbeit» befähigt. Ihr Gründer Rolf Thomas Steiner war sieben Jahre Schüler und Lehrer der Barbara Ann Brennan School of Healing in New York; er ist Core Energetic-Therapeut nach Dr. John Pierrakos und Cranio-Sacral Therapeut nach Dr. John Upledger. «Die Begegnung mit S.H. Dalai Lama 1990 in New York hinterliess tiefe Spuren in mir», sagt Steiner. «Die Inspiration, die ich dadurch spürte, veranlasste mich, verschiedene Bücher über Tibet und den tibetischen Buddhismus zu lesen. Dabei fiel mir die Bezeichnung «Snowlion» – Schneelöwe – auf; als mystisches Wesen und Beschützer der tibetischen Geheimlehren verehrt, wurde er so zum Namensgeber meiner Schule. Nach 17-jährigem Aufenthalt in den USA kehrte ich 1995 zurück in mein Geburtsland, die Schweiz, und gründete die Snowlion Center Schule. Während meiner eigenen Heilerausbildung und Lehrertätigkeit bei Barbara Brennan in Amerika hatte ich die Vision, diese Form von Energie- und Bewusstseinsarbeit nach Europa zu bringen und weiterzuentwickeln. Mittlerweile haben wir Studenten und Diplomierte aus 18 europäischen Ländern, die durch diese tiefe Selbsterfahrungsarbeit grenzüberschreitend miteinander im Herzen verbunden sind.»

Kontakt: Snowlion Center Schule, Im Laubegg 1, 8045 Zürich, Tel. & Fax +
41 - 1 - 462 69 02, E-Mail: snowlioncenter@snowlionschool.ch.
Im Internet: www.snowlionschool.ch

 

Institut für Naturphilosophie / Robert Gruber
Robert Gruber stellt sich und seine Arbeit folgendermassen vor:

Robert Gruber leitet das von ihm im Jahre 1990 gegründete Institut für Naturphilosophie. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in der Forschung, um Licht in ein weitgehend unbekanntes Gebiet der menschlichen Psyche zu bringen. Er akzeptiert vorbehaltlos den Einfluss fremder Energien und er ist in der Lage, die komplexen Formen magischer Einflüsse zu erkennen und diese gegenüber schulmedizinisch erkannten Geisteskrankheiten abzugrenzen. Robert Gruber hat volles Verständnis für wissenschaftliche Orthodoxie, auch wenn seine Erfahrungen mit der von ihm entwickelten Befreiungstherapie in eine andere Richtung zeigen.
Der Einfluss von eigenen Gedankenformen und Fremdenergien macht das Leben eines Menschen unberechenbar, unerträglich und unmöglich? – Nein: Robert Gruber zeigt die Zusammenhänge und Hintergründe auf, sodass die Problematik der «Handlungsunfähigkeit» aus einer neuen, einer anderen Sicht betrachtet werden kann. Das ist für all jene interessant und eine Herausforderung, die dem Überleben des Geistes nach dem Tode eine Chance einräumen. Die erstaunlichen Erkenntnisse aus der Befreiungstherapie geben dem interessierten Menschen eine neue Möglichkeit, sein Denksystem und seine geistige Welt zu ordnen.

Weitere Informationen unter www.rgruber.ch

 

Star Fire Mountain College – Transformation durch Tanztherapie, Meditation, Hatha Yoga, Malen, Singen und Soul Matrix Healing

«In jedem Menschen steckt ein riesiges Potenzial, ein Feuerwerk von innerer Freude, Inspiration, Kreativität, Kraft, innerer Weisheit und tiefer Stille», sagt Ladina Kindschi, die diplomierte Davoser Tanz-, Ausdrucks- und Reinkarnationstherapeutin. «Alle Menschen können tanzen. Unsere Seele will sich ausdrücken, sie will sich zeigen. Tanz und Meditation sind der Schlüssel zur inneren Freiheit.»
Diese Kraft und Lebendigkeit strahlen bei jedem ihrer Worte aus ihren Augen. Und so sind auch ihre Kurse im Star Fire Mountain College: mitreissende Musik, selbstgemalte Bilder an den Wänden, Frauen und Männer, die mal zu äusserer, mal zu ihrer eigenen inneren Musik tanzen. In einem geschützten Raum einfach sein zu dürfen, lässt die Gesichter der Tanzenden leuchten. Rhythmisches Trommeln löst sich ab mit Hatha Yoga, Mantra Singen und geführten Meditationen.
«Alle Potenziale, wie auch alle Schattenteile, drücken wir direkt über unseren Körper aus. Wir tanzen unsere Panzerungen und Ängste genauso wie unsere Kreativität und Lebensfreude.»
Ladina Kindschi liess sich am Tamalpa Institut in der Nähe von San Francisco zur Dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin sowie im Global Light Institute in Los Angeles zur Soul Matrix Healing Practitioner ausbilden.
Nach dreijährigem Aufenthalt in den USA gründete sie 1998 ihr Star Fire Mountain College, eine Schule für ganzheitliches Wachstum, Heilwerdung und persönliche Transformation. Heute besuchen 47 TeilnehmerInnen die Ausbildung zur Tanztherapeutin/zum Tanztherapeuten.
Jährlich nehmen rund 80 Kinder an den Kinderlagern und über 100 Erwachsene an offenen Seminaren teil. Dass diese spezielle Schule Erfolg hat, zeigt auch die Anerkennung durch das Erziehungsdepartement des Kantons Graubünden. Das Star Fire Mountain College offeriert offene Seminare mit verschiedenen Schwerpunkten, eine ein- bis vierjährige berufsbegleitende Aus- und Fortbildung zur/zum dipl. Tanztherapeutin/en und Kindertanztheaterlager.
Kontakt: Starfire Mountain College, Ladina Kindschi, Promenade 93, CH-7270 Davos Platz, www.starfire-college.ch, ladina@starfire-college.ch

 

Unser Angebot
Was halten Sie davon, sich mit Hilfe der „Basler Psi-Tage“ einer breiten Öffentlichkeit, über 5000 aufgeschlossenen Besuchern und zahlreichen Vertretern von Presse, Funk und Fernsehen vorzustellen und für Ihre Angebote zu werben - und das nicht bloss als einer von über 200
Ausstellern, Inserenten bzw. Vortragenden, sondern ganz im Vordergrund?

Diese Möglichkeit bieten wir seit 2003 ausgewählten Personen und Institutionen, deren Arbeit wir besonders schätzen.

Als offizieller Sponsor der “Basler Psi-Tage” werden für Sie eine Fülle der verschiedensten Dienstleistungen erbracht - nicht erst während der vier Kongresstage, sondern im ganzen Dreivierteljahr davor: In unsere vielfältigen PR- und Werbemassnahmen vor und während des Kongresses werden Sie einbezogen; Sie bekommen Standflächen und vielerlei weitere Präsentationsmöglichkeiten, können eigene Veranstaltungen anbieten usw. Der Ruf als weltweit bedeutendster Publikumskongress für Grenzgebiete der Wissenschaft, den sich die “Basler Psi-Tage” in den 21 Jahren ihres Bestehens erworben haben, kommt dabei sicherlich auch Ihnen als Sponsor zugute.

Kontakt
Psi-Tage AG, Neuweilerstrasse 15, 4054 Basel
info@psi-tage.ch

Projektleitung
Lucius Werthmüller
lucius.werthmueller@psi-tage.ch

 

 


  Basler Psi-Tage
 Organisation

 Idee, Tradition, Ziele
 Psi-Tage Team
 Patronatsgesellschaften
 Sponsoren
 Medienpartner

 Psi-Tage Rückblick
 Besucherimpressionen
 Pressestimmen
 Bildergalerie
 Psi-Tage Rückblick
 Sommer Psi-Tage
 Impressum
Onlineshop
Linksammlung
Lesetipps